Blog

Hatha Flow Yoga:

Hatha Yoga bedeutet "kraftvoller Yoga". Die Silben "ha" (Sonne) und "tha" (Mond) werden als Symbole der gegensätzlichen Grundenergien des Körpers betrachtet, die durch Yoga miteinander in Einklang gebracht werden können. Asanas (körperliche Übungen), bewusstes Atmen, sowie die Wahrnehmung und Erweiterung der eigenen physischen und psychischen Grenzen fördern die Kraft und Flexibilität des Körpers und unterstützen, ebenso wie die abschließende Meditation, ein zur Ruhe kommen des Geistes.



Kraft und Ruhe:

Yoga in seinem Ursprung ist eine indische, philosophische Lehre. Yogaübungen verfolgen einen ganzheitlichen Ansatz. Yoga schult in uns die Fähigkeit, die gesamte Aufmerksamkeit, ohne Zerstreuung oder Unterbrechung, einer Sache zu widmen - im Augenblick zu sein und bewusst wahrzunehmen. Kombiniert werden Asanas (körperliche Übungen), Phasen der Tiefenentspannung, Atemübungen sowie Meditationsübungen. Asanas sollen das Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele verbessern. Durch praktisches Üben und Disziplin soll der Mensch seine Einheit finden.



Meditation:

Meditation/Reizdeprivation ist Begegnung mit sich selbst, das wertfreie Beobachten des eigenen Wesenkerns. Alles darf vor meinem geistigen Auge sein, ich nehme es war, aber lass mich nicht ergreifen davon-identifiziere mich nicht mit den Gedanken und Gefühlen, ich lass sie vorbeiziehen wie ein Blatt am Fluß. Diese Entspannung in den Augenblick-ins Hier und Jetzt- erinnert uns immer wieder an das wesentliche, gibt Sicherheit und Wünsche werden aufgelöst statt erfüllt und Ruhe und Hingabe können statt finden. Das heute ständig in Konkurrenz und Mangel stehende, isolierte und geängstigte, -gestresste Ich transzendiert zugunsten einer größeren Ganzheit. Dankbarkeit und Fülle entstehen. Ziel der Meditation ist es so, Vertrauen und Versöhnung mit sich und der Welt zu erfahren, Freiheit vom eigenen diskursivem Denken zu erleben und bewusst zu werden. Aufwachen, Bewusst werden, Erleuchten. Nichts hat Dauer -erkenne, akzeptiere und lass los. Entdecke so dein Wesen als Bewusstsein und Teil eines größeren Ganzen- das immer da sein wird, und tiefer als Gedanken und Gefühle in dir lebt. Löse Glaubensätze, Muster und Schmerzen durch Meditation. SEI einfach.